Kleiner Italiener

Der Geheimtipp mit riesiger Auswahl Produkte höchster Qualität und eine große Auswahl feinster italienischer Delikatessen gibt es seit 20 Jahren bei Annegret und Filippo Muscatello

„Eine Reise in den Süden ist für andere schick und fein“, so singt Conny Froboess in „zwei kleine Italiener „ schon 1962. Italienliebhaber im Umkreis von Dillingen müssen aber gar nicht erst lange eine Flug-, Bus- oder Autoreise auf sich nehmen um den südlichen Flair, die italienische Leichtigkeit und noch viel wichtiger, die Liebe zur „Cucina Italiana“ zu erleben. Denn seit nunmehr 18 Jahren steht der „Kleine Italiener“ in Dillingen bereit, um Nasen, Augen und Gaumen von Italien-Fans täglich wahre Freuden zu bereiten. Egal ob beim Espresso, Cappuccino mit Cornetto, einem Antipastiteller, einem Salat, einem Teller Pasta, der original italienischen Pizza, einem schönen Glas Wein…, „la Dolce Vita“ ist mitten in Dillingen garantiert.

Sich wohlfühlen wie in „Bella Italia“
Schon beim Betreten des „Kleinen Italieners“ schlägt dem Kunden die Warmherzigkeit und Lebensfreude der Inhaber Annegret und Filippo Muscatello entgegen. „Ciao“, „Buongiorno“, „Come stai“ trällert der stets gut gelaunte Sizilianer während man sich einen Platz sucht. „Espresso, Cappuccino, Prosecco?“, frägt Filippo mit einem Lächeln im Gesicht. In seinem Reich fühlt man sich als Gast und Kunde von der ersten Sekunde an wie der König oder die Königin. Die Regale stehen voll mit leckerer Pasta, verschiedenen Pestos, Antipasti, Risotto, Gewürzen, süßem und herzhaftem Gebäck, feinstem Olivenöl, hervorragendem Wein, Prosecco, Grappa, Likören, hauseigenen Espressobohnen, ausgefallenen Geschenkkörben und Vielem mehr. An der Frischetheke gibt es täglich frische hausgemachte Antipasti-Spezialitäten und auf Vorbestellung erlesene Wurst- und Käsesorten. Die Auswahl und Qualität ist weit über die Grenzen des Landkreises hinaus einzigartig, das betont auch Filippos Ehefrau Annegret. „Italienische Produkte gibt es mittlerweile fast überall, aber nicht in solch sorgsam ausgewählter Topqualität wie bei uns.

Regelmäßige Messebesuche für ein erlesenes Sortiment
Dafür verbringen die beiden Inhaber viel Zeit auf Messen, hauptsächlich in Italien. Dort wird Ausschau gehalten nach neuen, leckeren und qualitativ hochwertigen Produkte und nach geeigneten Produzenten. Alles nur um den Dillingern Filippos Heimat ganz nah zu bringen. Deshalb finden Kunden hier hervorragende Weine zu moderaten Preisen, eine riesige Auswahl an Pasta Varianten, Balsamico und Olivenölspezialitäten, Pestos und Brotaufstriche, Grappa, Liköre, Prosecco, Espressobohnen und viele frische Waren, wie sie im weiten Umkreis sonst keiner hat. Natürlich binden Annegret und Filippo Muscatello auch ihre deutsche Heimat, besonders die Stadt Dillingen und die Umgebung mit ein. So findet man auf der Speisekarte neben der altbekannten Pizza Margherita auch eine VR-Bank Donau-Mindel, Heirate Mich- oder Killerpilze-Pizza.

Hausgemachte Pizza, Antipasti, Wein und mehr
Wir vom „Kleinen Italiener“ legen enorm großen Wert auf selbst produzierte, frische und hochwertige Produkte Fertigpizza, Spaghetti mit Tomatensoße aus der Packung oder einen Espresso aus der Kapsel-das kann jeder, wir jedoch nicht. Annegret und Filippo Muscatello haben sich aber bereits vor 20 Jahren ein anderes Ziel gesetzt: Qualität, Frische und Handarbeit. Größten Wert legen die Beiden aber nicht ausschließlich auf die Produkte, die sie auf Messen und persönlichen Besuchen auf Olivenplantagen, Kellereien, Brennereien, beim Espressoröster oder auch in der Käserei für ihre Kunden sorgsam auswählen. Der richtige Umgang mit ihren Produkten ist ihnen mindestens genauso wichtig. Stets frische Zubereitung mit besten Zutaten ist für die tagtäglich das A und O. Unsere Antipasti bereiten wir täglich frisch und ausschließlich mit unserem eigenen Olivenöl zu, klärt Annegret Muscatello auf. Unser Pizzateig wird mit bestem italienischem Mehl und ebenfalls nur unserem eigenen Olivenöl jeden Tag frisch geknetet, Und nicht nur das zählt zu den vielen Alleinstellungsmerkmalen vom „Kleinen Italiener“. Hinzu kommt die edle Auswahl an Olivenölen, Balsamico, und Espresso. Filippo Muscatello kreiert auch eigenen Rezepturen für seine Pestos, die im Laden erhältlich sind. Ausgesuchte Rot- und Weißweine mit besonderen Geschmacksnoten a´ la Filippo stehen neben zahlreichen klassischen und außergewöhnlichen edlen Tropfen in den Regalen. Natürlich darf da auch der typisch italienische Limoncello nicht fehlen. Ein besonders beliebtes Produkt, auf das die Inhaber sehr stolz sind, ist ihre Confettura von Peperoncini, ein süß-pikanter Dip, der als Brotaufstrich, zu Käse oder zu Gegrilltem ein Renner ist.

Bei den Schülern ist unsere frische Pizza der letzte Schrei
Von der Qualität und „Fatto a Mano“, also der Handarbeit ist auch die Jugend begeistert und voll überzeugt. Pünktlich zum Schulschluss strömen die Kinder unter der Woche wahre Massen von Kindern in den Laden hinein. Alle wollen die leckere, frische und handgemachte Pizza mit besten Zutaten. Da nimmt man auch die kurze Wartezeit gerne in Kauf. Denn schlussendlich schmeckt man den Unterschied zu den 08/15-Pizzen. Chef Filippo Muscatello lässt sich auch bei langen Schlangen nicht aus der Ruhe bringen. Ich benutze nur qualitativ hochwertiges und teures Mehl aus Italien für meinen Teig, erzählt er, während er noch einem Gast mit freundlichem Lächeln einen duftenden Espresso auf den Tresen stellt. Seine Firmenphilosophie ist ihm enorm wichtig. Die Frische und die zeitaufwendige arbeitsintensive Handarbeit lohnen sich für ihne täglich aufs Neue. Denn wenn er sieht, wie den Kindern schon das Wasser im Mund zusammenläuft, wenn er die dampfende Pizza aus dem Ofen holt, ist ihm das Lohn genug. Beim „Kleinen Italiener“ ist Qualität und Handarbeit obendrein noch bezahlbar, so gibt’s die Schülerpizza, nämlich Margherita, mit  frischen Champignons, Salami oder mit Schinken für nur 4 Euro.

Shopping Cart
Scroll to Top